Unsere Marketing-Tipps

Nicht jeder ist ein Kommunikations- oder Marketing-Fachmann. Das ist auch nicht nötig, denn dafür gibt es uns.

In dieser Rubrik unterstützen wir Sie mit wertvollen Tipps in den Bereichen Kommunikation, Marketing, Digitales Marketing, Homepages, Medienarbeit, Social Media und vielem mehr.

Google AdWords - aber bitte clever!

Google AdWords sind eine gute Sache, insbesondere um ganz spezifische Angebote oder Dienstleistungen zu bewerben. Es ist mittlerweile jedoch auch eine Wissenschaft für sich, die zeitaufwändig und nervenaufreibend ist, wenn man sich damit nicht auskennt. Und wenn man Fehler macht, kann man damit auch unbeabsichtigt ein halbes Vermögen ausgeben…

Worauf ist zu achten?

Gut formulieren
Formulieren Sie die Anzeigen exakt und so, dass sie verständlich sind und zum Anklicken anregen, ohne falsche Versprechungen zu machen.

Kein Displaynetzwerk
Wer ein kleines Budget hat und seine potentiellen Kunden gezielt erreichen will, sollte auf die Publikationen im Displaynetzwerk verzichten. So beschränken Sie sich auf Werbung ausschliesslich auf Google.

Tagesbudget definieren
Definieren Sie ein maximales Tagesbudget, damit Ihnen die Kosten nicht aus dem Ruder laufen. Ist das Tagesbudget aufgebraucht, erscheinen Ihre Anzeigen an diesem Tag nicht mehr, sondern erst am nächsten Tag wieder.

Gute Keywords wählen
Wählen Sie gute Keywords und sinnvolle Kombinationen von Keywords. Prüfen Sie diese regelmässig und deaktivieren Sie solche, die Ihnen zuviel Budget verschlingen, ohne wirklich Aufträge zu generieren.

Beim Profi nachfragen
Google AdWords Accounts können von Profis mit relativ geringem Aufwand kompetent erstellt werden, so dass sie mit guten Werbetexten in kurzer Zeit effiziente Ergebnisse und gute Platzierungen erreichen. Auch bestehende Konten können optimiert werden. Dies ist vor allem dann sinnvoll, wenn man sich damit zu wenig gut auskennt, die Zeit für die Optimierung nicht hat oder einfach sicher sein möchte, dass man alles richtig gemacht hat.

Augen auf bei der Agenturwahl!
Viele Agenturen bieten die Installation von Google AdWords für viel Geld an. Gute Arbeit muss aber nicht teuer sein. Vergleichen Sie daher mehrere Agenturen miteinander und lassen Sie sich ein konkretes und verbindliches Angebot erstellen.

Nathalie Beck

Neue Homepage: Gute Planung lohnt sich!

Bevor man eine neue Homepage erstellt, ist Planung gefragt:

  • Wer ist meine Zielgruppe?
  • Was platziere ich wo und wie an Informationen?
  • Welches Bildmaterial ist passend?
  • Lohnt sich auf lange Zeit eine eigene Seite oder verwende ich lieber Vorlagen eines Anbieters mit monatlicher Gebühr?

Achten Sie darauf, zumindest diese Fragen genau zu beantworten, denn sie bilden die Grundlage einer guten Homepage. Wichtig ist auch, die Seite „responsive“ zu programmieren, d. h. sie passt sich automatisch mobilen Geräten an und bleibt bedienerfreundlich. Auch eine klare Navigation und kurze, prägnante und klare Texte helfen.

Mobile Infos auf dem Vormarsch
Studien zeigen, dass immer mehr User auf Smartphones oder Tablets surfen, Informationen suchen oder shoppen. Wer keine Homepage hat, die sich entsprechend optimal anpasst, hat bereits verloren. Daher bieten wir Homepages für jedes Budget an, die all dies selbstverständlich beinhalten.

Nathalie Beck

Social Media im Gesundheitswesen

Was in anderen Branchen funktioniert, ist für das Gesundheitswesen nicht immer geeignet, denn: Hier spielt der Faktor Vertrauen eine zentrale Rolle.

Facebook, Twitter & Co. sind daher mit Vorsicht zu geniessen und nicht für alle Themen geeignet – speziell sensible Gesundheitsbereiche sollten davon Abstand nehmen. Zudem ist zu bedenken, dass Soziale Medien extrem schnelllebig sind und von den Usern und Followern permanent neue Infos erwartet werden. Dies benötigt Kapazitäten, Ideen und Budget. Können Sie diese Faktoren nicht sicherstellen, verzichten Sie auf Social Media und konzentrieren Sie sich auf eine gute Homepage. Denn hier gilt: Weniger ist mehr!

Da Vertrauen der entscheidende Faktor ist, müssen Sie versuchen, dieses bereits im Vorfeld aufzubauen – noch bevor ein Patient sich überhaupt entscheidet, wohin er gehen und für welchen Arzt oder welches Institut er sich entscheidet. Patienten wollen einen ersten „Blickkontakt“ und wissen, wer hinter dem Angebot steckt. Auch ein Blick in die Räumlichkeiten hilft, bei potentiellen Patienten eine positive Entscheidung herbeizuführen. Daher gilt: Auf der Homepage gutes und ansprechendes Bildmaterial verwenden, passende Informationen publizieren und kompetent und sympathisch rüberkommen. Dann haben Sie die grössten Chancen, dass der Patient auch zum Telefonhörer greift und einen Termin vereinbart.

Nathalie Beck

Google+ - ja oder nein?

Ein Google+ Konto hilft in jedem Fall, Ihre Homepage bei Google weiter nach vorne zu bringen. Warum ist dies so?

Wenn bei Google+ der Inhalt Ihrer Webseite geteilt wird, merkt sich Google dies und bewertet gute Inhalte (z. B. Blogs, Videos etc.) auf Ihrer Homepage schneller. Dies kann bei relevanten Inhalten dazu führen, dass die Homepage besser bewertet und damit weiter vorne platziert wird.

Adam Lambe

Kostenlose Downloads


Fragen Sie Mr. Marketing Net

Sie haben Fragen oder benötigen Tipps zu Kommunikation, Marketing, digitalem Marketing oder Webdesign? Stellen Sie Mr. Marketing Net Ihre Fragen. Er wird Ihnen innert 48 Stunden antworten.

Kontakt
close slider
Wie möchten Sie von uns kontaktiert werden?